int(3479)
Genussreisen Glas Porzellan Wasser Wein Kulinarischer Genuss
 

Thüringer TischKult

Thüringer Küche neu inszeniert

Ein Brettchen von regionalem Kirschholz, drei Schalen aus schönster Thüringer Keramik oder feinstem Thüringer Porzellan und ein Inhalt, welcher auch die anspruchsvollsten Genießer zufriedenstellt – das ist der Thüringer TischKult, ein Produkt der Thüringer Tischkultur.

Die Idee des TischKults

In Anlehnung an spanische Tapas soll unseren Gästen die Möglichkeit geboten werden, leckere Thüringer Speisen zu kosten, ohne gleich mehrere Gerichte auf einmal verzehren zu müssen. Der Inhalt jedoch ist bei jedem Gastronomen anders, denn der Fantasie unserer Partner sind bei der Gestaltung „ihres“ hauseigenen TischKults wenig Grenzen gesetzt. Unter der Maßgabe „regional und saisonal“ zaubern sie drei Suppen, drei Desserts oder vielleicht sogar ein kleines Menü. Der TischKult ist wie eine kleine Reise, der Gast bestellt eine Idee – und bekommt bei jedem der TischKult-Partner eine andere, besondere kulinarische Überraschung.

Der TischKult entsteht

Inmitten des Thüringer Holzlandes, im wildromantischen Erlbachtal, liegt Kraftsdorf. Hier betreibt Mathias Scheffel das EINZ30, eine innovative Holzwerkstatt mit Café und Hofladen. Auf dem Gelände des über 150 Jahre alten Bauernhauses werden einzigartige Unikate aus Holz geschaffen, Träume verwirklicht und regionale Produkte angeboten. So auch der Thüringer TischKult. Das Brettchen – die Basis des TischKults –  wird aus edlem regionalem Holz vom Kirschbaum hergestellt. Die darauf platzierten Schalen stammen aus den traditionsreichen Keramik- und Porzellanwerkstätten Thüringens.

Ein Thüringer Herzensprodukt rund um.

Möchten Sie den TischKult für sich nutzen oder ihren Gäste zuhause ein eigenes Thüringer Probiermenü kochen, dann melden Sie sich bei Mathias Scheffel vom EINZ30 Holzwerkhof.

Alle Informationen zum EINZ30 Holzwerkhof finden Sie hier: EINZ30

Interpretation des Thüringer TischKults der Gaststätte „Zur Noll“ Jena

Hinter den historischen Mauern zweier denkmalgeschützter Häuser betreibt Gastgeber Andreas Jahn im Familienbetrieb das Hotel und Gaststätte „Zur Noll“. In den Kochtöpfen und Pfannen garen vorwiegend regionale Produkte. Das traditionsreiche Gasthaus im Herzen Jenas blickt auf eine über 150-jährige Geschichte zurück. Ob Burschenzimmer, Bohlenstube, Kreuzgewölbe, Wintergarten oder der ganzjährig geöffnete Nollgarten.

Auf der Speisekarte finden sich modern interpretierte, heimische Gerichte. Zusätzlich bietet die Saisonkarte köstliche Gaumenfreuden ganz im Einklang mit den Jahreszeiten. So auch bei der eigenen Inszenierung des Thüringer TischKults.

Die Interpretation des TischKults in der Gaststätte „Zur Noll“:

  • Maronensüppchen
  • Gänsefleischstreifen auf Feldsalat, Gänseschmalzbrot
  • Hirschgulasch mit Kräutergnocchis

Das Fleisch für die Gerichte kommt vom Hof der Gönnataler Putenspezialitäten. Der Geflügelhof ist nicht nur weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt, er steht vor allem für schmackhafte und qualitativ hochwertige Spezialitäten rund um Pute, Gans und Wild. Ein Genuss für alle Sinne!

Einheimische Produkte in Thüringer Porzellan auf einem Brettchen aus regionalem Holz vom Holzwerkhof aus der Nachbarschaft: Das ist das Herz der Thüringer Tischkultur.

Alle Informationen zum Gasthaus „Zur Noll“ finden Sie hier: Hotel & Gaststätte „Zur Noll“

Weitere TischKult-Anbieter in Thüringen

Weingut Zahn

„Wein ist unsere Passion“. Getreu diesem Motto führt die Familie Zahn mit großem Erfolg eines der malerischen Weingüter der Saale-Unstrut-Region. Bekannt ist das Thüringer Weingut Zahn unter anderem für seine exzellente Weingutsküche im Restaurant „Thüringer Weinstube“. Und für die Gäste heißt es genießen und schlemmen – entweder auf der Wein-Terrasse am Ufer der Saale, in der gemütlichen Weinstube, im Kaminzimmer oder direkt im Weinberg mit Picknickkorb.

Auch hier können Sie je nach Saison und Angebot den TischKult in verschiedenen Variationen genießen.
Kommen Sie vorbei und genießen Sie.

Alle Informationen finden Sie hier: Thüringer Weingut Zahn

Restaurant Landgrafen Jena

Hier genießen Sie ein grandioses Panorama: Der Blick schweift über die Dächer der Stadt, hinein ins Saaletal und auf bewaldete Berghänge der Umgebung. Hier oben vom Landgrafen genießt man nicht nur eine herrliche Aussicht. Auch die Küche überzeugt mit modern interpretierten Thüringer Köstlichkeiten.

Der TischKult erfährt hier eine ganz besondere Interpretation.
Lassen Sie sich inspirieren.

Alle Informationen finden Sie hier: Restaurant Landgrafen Jena

Hotel Stadthaus Arnstadt

Kultur und Genuss inmitten eines historisch bedeutsamen Städtchens – wer im Hotel Stadthaus Arnstadt Urlaub verbringen möchte, darf sich auf Wohlfühltage in vielerlei Hinsicht freuen! Das anheimelnde Ambiente des stattlichen Fachwerkhauses, die geschmackvoll eingerichteten Räume und zum Großteil regionalen kulinarischen Raffinessen sprechen für sich.

Gastgeberin Judith Rüber kreiert hier für Sie einen TischKult auf ihre ganz eigene besondere Weise.
Probieren Sie es aus.

Alle Informationen finden Sie hier: Hotel Stadthaus Arnstadt

Restaurant & Hotel „Zur Kanone“ in Tautenhain

Als eines der traditionsreichsten Gasthöfe des Thüringer Holzlandes ist das Hotel und Restaurant „Zur Kanone“ weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt. Hier ist man eingeladen, regionale Spezialitäten in herzlicher, familiärer Atmosphäre zu genießen.

Auch hier können Sie den Thüringer TischKult in der hauseigenen Inszenierung genießen. Probieren Sie es aus!

Alle Informationen finden Sie hier: Restaurant & Hotel „Zur Kanone“

  • IMG_6443
  • IMG_6482
  • IMG_6486
  • IMG_6513
  • IMG_6512
  • IMG_6522
  • 011-IMG_7696
  • 029-IMG_2836
  • Copyright: Marco Rank (für EINZ30) Copyright: Marco Rank (für EINZ30)
  • MarkoRank-Einz30-4
  • Copyright: Marco Rank (für EINZ30) Copyright: Marco Rank (für EINZ30)
  • Copyright: Marco Rank (für EINZ30) Copyright: Marco Rank (für EINZ30)