Genussreisen Glas Porzellan Wasser Wein Kulinarischer Genuss

Agrarunternehmen „Wöllmisse“ Schlöben | Gernewitz

Region Saaleland

Auf einer Hochebene östlich des Saaletals, die auch Wöllmisse genannt wird, leuchten im Mai über weite Flächen hinweg Rapsfelder in kräftigem Gelb. Das daraus gewonnen Rapsöl ist so köstlich, dass es bereits unzählige Liebhaber in der Region gibt, die auf die Qualität und den Geschmack dieses Öls schwören – darunter auch Daniel Reichel, Inhaber des Restaurants Landgrafen in Jena.

Der Ursprung des Namens Wöllmisse ist nicht eindeutig geklärt. Eine Theorie besagt, dass der Ursprung im Slawischen liegt und auf die umfangreichen Rodungen während des Mittelalters zurückzuführen ist. Später wurde sogar an den Muschelkalkhängen der Hochebene Weinbau betrieben. Heute ist die Wöllmisse mit den Kernbergen und dem Pennickental ein beliebtes Ausflugsziel für die Jenaer – und natürlich Anbaugebiet für regionale Produkte wie Raps, Kartoffeln und Getreide der gleichnamigen Agrargenossenschaft Wöllmisse.

Was das Besondere an diesem leckeren Rapsöl ist? Das entdeckt man am besten selbst, bei einer Kostprobe im Hofladen der Agrargenossenschaft in Gernewitz beispielsweise. Es hat nicht nur eine intensiv leuchtendgelbe Farbe, sondern ist dazu kräftig aromatisch und nussig im Geschmack. Dies liegt auch am schonenden Herstellungsverfahren: Von der Aussaat bis zum fertigen Rapsöl in der Flasche vergehen rund 3 Monate. Nach der Ernte und einer gewissen Lagerzeit wird die Rapssaat durch Siebe gereinigt, bevor es zur schonendenden, rein mechanischen Pressung kommt. Danach braucht es einige Tage zur Klärung: Trüb- und Schwebstoffe setzen sich nacheinander ab, nur was oben an klarem und reinen Rapsöl bleibt, kommt anschließend in die Flasche. Das begehrte Rapsöl haben auch andere Hofläden für sich entdeckt – man bekommt es bei Direktvermarktern wie den Agrargenossenschaften in Bucha, in Schkölen, in Königshofen, Etzdorf und Dittersdorf.

Die Verwendung des Rapsöles ist unglaublich vielseitig: Es schmeckt nicht nur lecker an Salaten und zu Vorspeisen, auch beim Backen, Kochen und zum leichten Andünsten eignet es sich hervorragend. Weitere Rezeptideen gibt’s direkt von den Mitarbeitern der Agrargenossenschaft – vielleicht zum beliebten Strohfest im Juni oder zum Strohadvent im Dezember in Gernewitz?

  • Hofladen des Agrarunternehmens "Wöllmisse", Gernewitz Hofladen des Agrarunternehmens "Wöllmisse", Gernewitz
  • DSC_0066
  • 2007_13299_Strohfest_Stadtroda_Quelle_Saaleland_Bock
  • Hofladen des Agrarunternehmens "Wöllmisse", Gernewitz Hofladen des Agrarunternehmens "Wöllmisse", Gernewitz
  • 2007_12859_Strohfest_Stadtroda_Quelle_Saaleland_Bock
  • Gold Rapsöl Wöllmisse Gold Rapsöl Wöllmisse

Kontakt

Agrarunternehmen Wöllmisse Schlöben eG

Rausdorfer Straße 10
07646 Gernewitz
T +49 (0) 36428 / 55167
info@woellmisse.de
www.woellmisse.de/

Produkte

von Agrarunternehmen „Wöllmisse“ Schlöben | Gernewitz