Genussreisen Glas Porzellan Wasser Wein Kulinarischer Genuss

Unterwegs im Thüringer Holzland

Region Saaleland

Entdecken Sie das Thüringer Holzland mit seinen wildromantischen Tälern als eine Region, welche schon vor über 100 Jahren in ganz Deutschland für die Herstellung von Leitern und Holzwaren bekannt war. Auch wenn das Holz nicht mehr in den Sägemühlen der Mühltäler geschnitten wird, hat sich das Holzhandwerk mit traditionellen Erzeugnissen bis heute erhalten.

Holz ist das Fundament der Thüringer Tischkultur, zugleich eine der wirtschaftlichen Wurzeln der Region, und prägt sie besonders im Thüringer Holzland noch heute. Schauen Sie auf dem Holzwerkhof Einz30 einem echten Holzländer bei seiner Arbeit zu. Holzdesigner und Tischlermeister Mathias Scheffel ist weitgereist und erdverbunden. Anschließend können Sie im Mutzmuseum die Geschichte des eierlegenden Wollmilchschweins – dem Mutz – und seiner, für das Holzland typische Art der Zubereitung – dem Mutzbraten kennenlernen.

Im Café Robertsmühle im Eisenberger Mühltal genießen Sie traditionellen Thüringer Blechkuchen, bevor Sie mit einem der typischen Pferdekremser zur Unterkunft, dem Hotel & Restaurant „Zur Kanone“ durch das idyllische Mühltal fahren.

Gruppen ab 20 Personen können am nächsten Tag bei einem Wettbewerb Ihr erlangtes Wissen um den wertvollen Rohstoff „Holz“ testen und das „Holzfällerpatent“ erwerben, bevor es zur Mieze Feine Kost geht, wo Sie bei einer holzländischen Brotzeit mit Holzlandbräu und Mutzschinken, das Thüringer Holzland nun auch schmecken können.

Zum Abschluss der Reise bietet sich eine Führung im Heimatmuseum „Altes Sudhaus“ an, in welchem Sie weitere Geheimnisse rund um die Traditionen, das Brauchtum und unvergessene Typen des Thüringer Holzlandes erfahren.

  • Genussreise 2_Thüringer Holzland_Einz30 Holzwerkhof_Mathias Scheffel_Foto Peter Eichler
  • Genussreise-2_Thüringer-Holzland_Jens-Hauspurg
  • Genussreise-2_Thüringer-Holzland_Kremserfahrt-im-Mühltal_Jens-Hauspurg